BILD-Shit Bingo

Ein paar Stunden auf bild.de oder doch eine Print-Ausgabe? Wie viel Zeit braucht die BILD-Redaktion wohl, für ein BINGO, Doppel-Bingo oder sogar um alle BILDshit-Begriffe zu verwurschteln?

Wenn die BILD-Redaktion auf eines steht, dann sind das Neologismen. Sie vermischen sexualisierte Worte mit diversen Ereignissen, getrennt durch einen Bindestrich und schon klopft man sich in der Redaktion auf die Schultern: Ein Neologismus wurde geboren, möglichst provokant, komprimiert, verharmlosend und in erster Linie hängengeblieben. So wurde das Magazin schon mit Fummel-Vorwürfen oder Sex-Monster bestückt – hier die kurze Übersetzung: Sexuelle Belästigung und Serien-Vergewaltiger. Good Job BILD! Der Echo für Kreativität geht an euch.

Was wäre die BILD, wenn sie nicht auch ein paar unangebrachte, überdimensionale Illustrationen für die Stories ihres Qualitätsjournalismus parat hätte? Nackte, weibliche Körperteile als visuelle Untermalung für die Artikel aus der Rubrik Unterhaltung – um welchen “Inhalt” es sich handelt, ist offensichtlich nur Nebensache. Von der Objektifizierung von Frauen, über die Verzerrung der Realität bis hin zur verharmlosung sexualisierter Gewalt hält die BILD-Redaktion ein große Bandbreite an unangebrachten Darstellung, auf wörtlicher und illustrativer Ebene, bereit – Diese versexte Zeitung kann doch immer wieder überraschen!

Um das Ganze erträglicher zu machen und weil wir humorlose Feminist*innen sind, haben wir für euch ein brandheißes BILD-Shit Bingo gebastelt. Einfach ausdrucken oder mit Freund*innen teilen.

BILD-Shit Bingo

 

Das BILD-Shit Bingo ist powered by Anna

Related Post

    Leave Your Comment Here